Papier aus Elefantenmist

Weltweit werden jedes Jahr 4 Milliarden Bäume für die Papierindustrie gefällt. Aber Papier kann auch „baumfrei“, ohne Auswirkungen auf die Umwelt hergestellt werden.

In Sri Lanka gibt es einen ungewöhnlichen Papierlieferanten im Dschungel: den Elefanten. Ein Elefant isst 180 kg pro Tag und geht 16 Mal pro Tag „aufs Klo“. Er hinterlässt als sortenechter Vegetarier wertvolle Fasern, die für die Herstellung von Papier perfekt sind. 

Dieser einzigartige Bestandteil, Elefantenmist, wird abgeholt, getrocknet, gekocht und desinfiziert. Der Mist wird zusammen mit einem Teil des rückgewonnenen Papiers eingestampft, um sanfte, faserreiche Blätter Papier zu werden. Daraus wird eine Vielzahl von schönen Papierwaren und Geschenken kreiert: Notizbücher, Tagebücher, Wunschkarten, Fotoalben, Papierhalter, Juwele, Geschenkboxen, Zeichenbücher…